Über mich

Aussehen

Also mein Name ist Keenora oder kurz Kee. Ein Wolf aus den Weiten der Thundra, Sibirien's. Ich habe ein sehr dickes und langes blaues Fell und mein Bauch und meine Brust sind lila.

Ganz besonders wichtig sind meine aqua-blauen Streifen, die über meinen ganzen Körper gehen, bis hin zum Gesicht. Meine Augen sind türkis und meine Nase schwarz. Ich habe schwarze Krallen, aber die sind ganz tief im Fell versteckt und ganz bestimmt auch nicht scharf :)

Meine Hinterpfoten sind groß und fluffig, so wie man es von einem Wolf kennt. Und natürlich darf der flauschige große Schweif nicht fehlen :)

Verhalten

Ich bin eigentlich immer fröhlich und happy, was man ganz besonders an meinem Lächeln erkennt. Solltest du noch etwas jünger sein, dann brauchst du keine Angst zu haben, denn ich bin ein ganz lieber und hab es ganz doll gern, wenn man mich hinter den Ohren krault :3

Mich nannte mal jemand "einen ganz Hibbeligen". Ich spring gerne rum und mach alberne Sachen. Also falls ich mal hinter schreienden Mädchen rennen sollte, brauchst du dich nicht zu wundern. Das ist natürlich alles Spaß!

Ja, manchmal kann ich schon etwas aufgedreht sein, aber so ist das nunmal ;)

Sonstiges

Wie oben schonmal gesagt, bin ich auch ein sehr kinderlieber Wolf.

Die Kleinen unter euch nehme ich gern auf den Arm und ihr braucht auch echt keine Angst zu haben.

Obwohl es auch eine andere Seite an mir gibt. Was ich z.B. garnicht mag ist, wenn man mir am Schweif zieht oder mich versucht zu treten oder zu schlagen :(

Weil das tut mir weh und ich tue euch ja auch nicht weh. Aber nun genug von mir. Schaut euch doch einfach mal ein paar Videos an.

Öffentliche Medien

Manchmal findet man Berichte von mir in den Zeitungen oder im Fernsehen. Bestimmt, weil ich so flauschig bin!

Ich freue mich immer wieder, wenn ich allen zeigen kann, was und wie ich alles mache. Besonders, wenn die Leute sich dann selbst darüber freuen und selbst die Reporter anfangen, leuchtende Augen zu bekommen.

Mir ist wichtig, dass die Leser und Zuschauer eine gute Sicht auf alles haben und keine falschen Eindrücke vermittelt bekommen. Deswegen freue ich mich über jeden Bericht!

Bei Fragen oder Interesse kannst du mich auch einfach direkt fragen. Wir bekommen bestimmt etwas Tolles zusammen hin!

Charity

Ich versuche immer wieder etwas für alle zu tun, einfach weil es wichtig ist, auch etwas zurückzugeben. Geld ist einem Wolf sowieso nicht wichtig, also helfe ich einfach wo ich kann :)

Vereine die meine Freunde und ich schon unterstützt haben:

Natürlich helfen wir auch gern dir!

KeeXtreme

Ich liebe es, extreme Sachen zu machen. Sei es nun  Bungee-Jumping, Paragliding, House-Running, Skydiving oder Kunstflug.

Es macht riesen Spaß das Adrenalin zu bekommen und einfach was Verrücktes zu machen. Normalerweise mache ich auch immer ein Video davon, zumindest, wenn gutes Material dabei ist :)

Du hast eine Idee, was ich auch noch machen könnte? Schreib mir einfach eine E-Mail!

Wäre toll was cooles zu machen! Vielleicht können wir das sogar zusammen machen!

Neuste Projekte

Am 14. Juni waren wir im Innenhafen in Duisburg und haben am dortigem Innenhafen-Fest teilgenommen. Wir wurden vom VKM Duisburg eingeladen und hatten die Möglichkeit uns dort richtig auszutoben. Ob es nun mit der Ente von VKM Lose verteilen war oder auf einem Riesensurfbrett das sog. Stand Up Paddling auszuprobieren.

Das Foto zeigt allerdings einen ganz besonderen Moment, den ich nie wieder vergessen werde. Wir sind zu Anfang versehentlich in die falsche Richtung gelaufen und kamen an einem Weg vorbei. Dort traf ich auf eine Altenpflegerin, die eine ältere Dame im Rollstuhl umher gefahren hat. Ich bin gleich zu ihr hin, habe mich hingekniet und der alten Dame die Hand gestreichelt.

Die Pflegerin fragte die Dame die ganze Zeit, wie sie mich denn finden würde und ob ich nicht flauschig bin und ein ganz Lieber. Da der Rest etwas weiter weg stand, wollte ich wieder zurück zu Ihnen, stand auf und winkte der Dame noch zu. Sie aber fing plötzlich an zu schluchtzen und wollte, dass ich wieder zu ihr komme. Da sie offensichtlich im fortgeschrittenen Stadium der Demenz war, konnte sie es nicht wirklich mitteilen, aber der Ausdruck in ihrem Gesicht zeigte mir alles.

Ich drehte mich um und winkte den Rest zu uns und ging wieder zurück zu der alten Dame. Ich umarmte sie ganz fest und sie freute sich so sehr! Etwas später fanden wir uns alle wieder in einer Gruppe, in der noch 2 weitere ältere Damen dazu gestoßen sind. Wir machten noch ein Foto für die Pflegeheimzeitung und streichelten und knuddelten alle miteinander.

Der ganze Moment hatte mich selbst sehr berührt und ich wurde auch sehr emotional. Doch auf der anderen Seite wurde mir eines klar:

Die Demenz hat vielleicht dafür gesorgt, dass das Trio schon kurz drauf nichts mehr von uns wusste. Aber in diesem Moment, genau in den paar Minuten, in denen wir dort waren, haben wir sie alle glücklich gemacht. Sie waren glücklich, für einen Moment. Und um diesen Moment geht es doch. Darum, dass sie einen glücklichen Moment hatten...

Knuddel mich und ich knuddel zurück!